Anmeldeschluss zur Teilnahme 28. Februar 2022

Preisverleihung & Vernissage Donnerstag, 05. Mai 2022, 18 Uhr

Ausstellung Standort Bern: 06. – 30. Mai 2022

AUSSCHREIBUNG

n° 16
KIWANIS FÖRDERPREIS  2021/22
Für junge Gestalterinnen und Gestalter

Glas / Keramik / Holz / Metall / Stein / Textil / Kunststoff / Papier

Was wird gesucht?
Werke von jungen Gestalterinnen und Gestaltern.

Um was geht es?
Der Kiwanis-Club Bern-Aare schreibt zum sechszehnten Mal einen Förderpreis aus. Junge Gestalterinnen und Gestalter erhalten damit die Gelegenheit, ihre Werke von Fachleuten bewerten zu lassen und in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Werke werden von einer Jury begutachtet und prämiert. Es steht eine Preissumme von CHF 10 000.– zur Verfügung.

Welche Werke sind zugelassen?
Zugelassen sind Werke aus den Materialien Glas, Keramik, Holz, Kunststoff, Metall, Papier, Stein oder Textil. Zugelassen sind ferner Werke aus den Bereichen Illustration und nicht kommerzielle Grafikprojekte. Nicht zugelassen sind Werke der Fotografie und der freien Kunst.

TEILNAHME

Teilnahmeberechtigt sind:
Im Kanton Bern niedergelassene oder heimatberechtigte Personen mit Jahrgang 1989 oder jünger, die mit einem der genannten Materialien professionell gestalterisch tätig sind.

Ältere Teilnehmer sind unter denselben Bedingungen zugelassen, sofern deren Diplomabschluss an einer anerkannten Design- oder Gestaltungsfachschule maximal 5 Jahre zurückliegt.

Weiter sind unter denselben Altersbestimmungen diejenigen Personen (ohne Niederlassung oder Heimatberechtigung) teilnahmeberechtigt, welche einen Abschluss an einer anerkannten Design- oder Gestaltungsfachschule im Kanton Bern abgelegt haben oder sich in deren Ausbildung befinden.

Was ist weiter zu beachten?
Es können ein oder mehrere Werke eingereicht werden. Diese können ein- oder mehrteilig sein.

Der Anmeldung ist ein Lebenslauf beizulegen.

Mit den Werken ist eine Beschreibung bzw. eine Dokumentation abzugeben.

Die Jury ist berechtigt, unvollständig oder verspätet eingereichte Bewerbungen nicht zu berücksichtigen. Ebenfalls kann sie einzelne oder mehrere Werke von der Jurierung und der Ausstellung ohne Begründung ausschliessen.

Die Jury behält sich vor, das Preisgeld für den ersten Preis resp. die Gesamtpreissumme aufzuteilen oder nach freiem Ermessen anzupassen. Dabei steht die minimale Preissumme in Relation zum Wert des Werks.

Die Entscheide der Jury sind endgültig und können durch Rechtsmittel nicht angefochten werden. Korrespondenz wird nicht geführt.

Für Verlust oder Beschädigung der Arbeiten wird keine Haftung übernommen. Hin- und Rücktransporte sind Sache der Teilnehmenden.

Was geschieht mit den Werken?
Die mit einem Preis ausgezeichneten Werke gehen mit der Übergabe des Preisgeldes in das Eigentum des Berner Design Stiftung über.
Termine 2022
  • Anmeldeschluss zur Teilnahme: 28. Februar 2022
  • Ablieferung der Objekte: 18. April, 14 – 17 Uhr
    20.  April, 17 – 20 Uhr
  • Preisverleihung und Vernissage: 05. Mai 2022, 18 Uhr 
  • Ausstellung: 06. – 28. Mai
  • Rückgabe der Werke: 30. Mai, 14 – 20 Uhr

Bewertung der Werke 
Die Jury steht unter der Leitung von Erika Hohmann-Holzer undbesteht aus Fachexpertinnen und Fachexperten sowie Mitgliedern des Kiwanis - Clubs Bern-Aare.

Wann und wo werden die Objekte ausgestellt?
Die Preisverleihung und die Vernissage der Ausstellung finden im Ausstellungsraum der Schule für Gestaltung Bern und Biel, Schänzlihalde 31, 3013 Bern statt.

Die eingereichten Werke werden dort vom 06. Mai bis 28. Mai 2022 ausgestellt. Auf Werken, die während dieser Ausstellung verkauft werden, wird keine Kommission erhoben. Die Werke sind während der Dauer der Ausstellung versichert.

Die mit einem Preis ausgezeichneten Werke können im Rahmen von Ausstellungen der Berner Design Stiftung gezeigt werden..

Rechtliches
Die Jury ist berechtigt, unvollständige oder verspätet eingereichte Bewerbungen nicht zu berücksichtigen. Ebenfalls kann sie einzelne oder mehrere Werke von der Jurierung und der Ausstellung ohne Begründung ausschliessen. Die Jury behält sich vor, das Preisgeld für den ersten Preis resp. die Gesamtpreissumme aufzuteilen oder nach freiem Ermessen anzupassen. Die Entscheide der Jury sind endgültig und können durch Rechtsmittel nicht angefochten werden. Korrespondenz wird nicht geführt. Die Werke sind während der Dauer der Ausstellung versichert. Hin- und Rücktransporte sind Sache der Teilnehmenden.

PREISVERLEIHUNG & VERNISSAGE

Einladung zur Preisverleihung und zur Vernissage der Ausstellung der eingereichten Werke
Schule für Gestaltung Bern und Biel

Ausstellung
Standort Bern: 06. – 30. Mai 2022

Preisverleihung und Vernissage

Donnerstag, 05. Mai 2022, 18 Uhr

Öffnungszeiten
Mo – Fr 9 – 21, Sa 9 – 13
Geschlossen: Pfingsten
Eintritt frei

Schule für Gestaltung Bern und Biel Schänzlihalde 31, 3013 Bern

kiwanis-bern-aare.ch, sfgb-b.ch  

ANMELDEFORMULAR

Ich melde mich zur Teilnahme am 16. Kiwanis Förderpreis 2021 / 22 an.

Ziehen Sie Dateien hier her oder Durchsuchen
Ziehen Sie Dateien hier her oder Durchsuchen

Ehemalige Gewinner & Objekte

Piera Buchli2019/20 Piera Buchli, Kategorie Keramik, 1. Förderpreis
Chantal Bavaud2017/18 Chantal Bavaud, Kategorie Holz, 1. Förderpreis ex aequo chantalbavaud.ch
Anna Fischer2017/18 Anna Fischer & Marc Lauber, Kategorie Textil, 1. Förderpreis ex aequo anna-fischer.ch
Angela Gall2017/18 Angela Galli, Kategorie Holz, 1. Förderpreis ex aequo angelagalli.ch
Alain Toni Horst2015/16 Alain Toni Horst, Kategorie Keramik, 1. Förderpreis
Debora Kurer,2015/16 Debora Kurer, Kategorie Keramik, 2. Förderpreis ex aequo deborakurer.ch
Pascal Reimann2015/16 Pascal Reimann, Kategorie Holz, 2. Förderpreis ex aequo
Fabienne Gal2013/14 Fabienne Gal, Kategorie Metall, 1. Förderpreis ex aequo galschmuck.ch
Praga Fluckiger2013/14 Praga Flückiger, Kategorie Keramik, 1. Förderpreis ex aequo pragaflueckiger.jimdo.com
Christine Luthi2013/14 Christine Lüthi, Kategorie Keramik, Anerkennungspreis swissceramics.ch/de/mitglieder/galerie/luethi-christine.html
Ivo Mosimann2011/12 Ivo Mosimann Holz «Concha», Anerkennungspreis
Fabienne Gal 2011 122011/12 Fabienne Gal, Kategorie Schmuck, 1. Förderpreis ex aequo galschmuck.ch
Sonja Henggeler Gerber2011/12 Sonja Henggeler Gerber, Kategorie Keramik, 1. Förderpreis ex aequo bernerkeramikdesign.ch
Daniela Tschanz2009/10 Daniela Tschanz, Kategorie Textil, 1. Förderpreis
Jolanda Eberhard2009/10 Jolanda Eberhard, Kategorie Keramik, 2. Förderpreis ex aequo jolandaeberhard.allyou.net/20472
Regula Schoonenberge2009/10 Regula Schönenberger, Kategorie Holz, 2. Förderpreis ex aequo
Erika Fankhauser Schurch2007/08 Erika Fankhauser Schürch, Kategorie Keramik, 1. Förderpreis erifakeramik.ch
Marion Geissbuhler2007/08 Marion Geissbühler, Kategorie Schmuck, 2. Förderpreis ex aequo ateliergeissbuehler.ch
Daniel Keller2007/08 Daniel Keller, Kategorie Keramik, 2. Förderpreis ex aequo danielvkeller.com
Adrian Reber2005/06 Adrian Reber, Kategorie Textil, 1. Förderpreis adrianreber.com
Marion Geissbuhler 2005062005/06 Marion Geissbühler, Kategorie Schmuck, 2. Förderpreis ex aequo ateliergeissbuehler.ch
Aus Platzgründen können nur einige der Gewinnobjekte bis 2005/06 gezeigt werden.
Sämtliche Gewinnobjekte aller Jahrgänge sind als Depositum in der Sammlung der Berner Design Stiftung hinterlegt: bernerdesignstiftung.ch

KIWANIS

Der Kiwanis-Club Bern-Aare ist ein Service-Club mit Gründungsjahr 1973 und mit heute 60 Mitgliedern aller Alters- und Berufsgruppen aus der Region Bern. Er gehört der internationalen Kiwanis-Organisation an, zusammen mit den anderen 200 Schweizerischen Kiwanis-Clubs. Der erste Kiwanis-Club entstand 1915 in Detroit, USA. Heute umfasst
die Kiwanis-Gemeinschaft weltweit 580`000 Mitglieder. Kiwanis-Clubs stellen sich mit Sozialaktionen und namhaften Mitteln in den Dienst von benachteiligten Mitmenschen und von jungen Personen. Dem Kiwanis-Club Bern-Aare ist ausserdem die Förderung der angewandten Kunst ein Anliegen. kiwanis-bern-aare.ch

PARTNER

Wir danken all unseren Partnern und Sponsoren für die tolle Unterstützung. In guter Zusammenarbeit entsteht alle zwei Jahre eine spannende Preisverleihung und eine sehenswerte Ausstellung.


Sponsoren


Merci